2010/08/14

Mossad Agent durchgereicht

Wir tuen mal so als OB!

Hier ein Paradebeispiel der deutschen Unterwerfung gegenüber dem Mossad-Staat Zisrael.

Dieser Uri Brodsky oder Michael Bodenheimer oder sonstwas (gibt genug Blankopässe) ist also an einem Mordkomplott in Dubai beteiligt und wird Showmäßig bissel rumgereicht, als einziger Gefasster von dieser Mörderbande.
Der Lacher des Jahres ist ja, hier in Deutschland angekommen, wird er wegen Urkundenfälschung mit Kaution auf freien Fuss gesetzt.
Für das witzige Verhalten der deutschen Gerichtsbarkeit gibt es diese Gründe:
  • der Unterwerfung gegenüber Zion nicht zu Schaden
  • eigene Verstrickungen nicht aufzudecken BND/MOSSAD
  • die Überbelastung der eigenen Jurisdiktion nicht zu steigern


ALSO, da lässt man diesen Mossad-Schurken mal eben wieder hops gehen und good bye auf Nimmerwiedersehen. Oder doch?
Man sollte wissen, egal ob Biometrisch oder nicht, die Mossad-Agenten werden immer ihre Pässe bekommen. EU-Pässe sind für die doch ein Leckerchen zum Frühstück.
Wirklich schade dieser Fall, denn man hätte den Piratenfreunden mal beweisen können, dass Berlin es ernst meint, wenn es um den Schutz der Bürger geht. Immerhin wurden auch Unschuldige und deren Namen in den Dreck gezogen, aufgrund der Kopien und Fälschungen der Pässe.
Auch London und Paris hätten es begrüsst, wenn Brodsky wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit und Beihilfe zum Mord anklagt worden wäre.
ABER ich träume wohl zu viel und hab vergessen, Deutschland wird nicht von Berlin reGIERt, sondern von Tel-Aviv. Der Rest ist nur Show&Shine

Keine Kommentare:

Kommentar posten